Um ein Atomkraftwerk zu ersetzen …
29. Oktober 2012

Fünftausend Windräder – wie man ein Atomkraftwerk ersetzt

Regenerative Energien sollen immer mehr die ungeliebten konventionellen Kraftwerke ersetzen. Doch man braucht viele Windräder und noch mehr Solarzellen, um so viel Strom zu erzeugen.  NeunKW zeigt die Dimensionen auf – und warum Sylt bald in der Sonne glitzern könnte.

 

 

15 Responses to “Fünftausend Windräder – wie man ein Atomkraftwerk ersetzt”

  1. Schulz sagt:

    Die angegebenen Zahlen irritieren mich doch sehr. Es wäre ganz wichtig, alle Journalisten entsprechend zu informieren. Es ist ein Scandal, dass die Presse diese Zahlen in der Öffentlichkeit nicht vermittelt hat. Alle glauben, hier und da ein Windkraftrad und wir können die Atomkraftwerke abschalten. Armes Deutschland. Die Zeit der Dichter und Denker scheint Vergangenheit zu sein….

  2. paulhighnine sagt:

    ein Gag, oder nur Pro AKW´s?

    ansonsten ist das doch ohne Erläuterung nicht zu gebrauchen!

    aber bitteschön und um die Schaubilder zu ergänzen:

    1 AKW oder

    “1 % Energie (Strom) einsparen”

    sollte doch ein Leichtes sein!

  3. Subbapa sagt:

    Nehmt eine Windkarte auf 100m über Grund, nehmt eine Leistungskurve einer Windkraftanlage und ihr werdet schnell auf genau diese Zahlen kommen.

    Die installierten MW Angaben auf einer Anlage, beziehen sich auf 12,5 m/s Windgeschwindikeit (Windstärke 7 oder so).

    Windgeschwindigkeit zu Windenergie ist eine kubische Funktion. 30% Wind (also 4 m/s) sind vielleicht noch 15% der Nennleistung und meistens haben wir diese schwachen Winde.

    Wie gesagt, es gibt Windkarten mit mittlerer Windstärke auf 100m. Da wird vielen noch ein Licht ausgehen.

  4. Subbapa sagt:

    Im übrigen habe ich gestern, kurz vor dem Post hier, das Thema rechnerrich nachgewiesen und zwar dort…

    http://www.ksta.de/kerpen/tagebau-hambach-aktivist-ist-raus-aus-dem-tunnel-,15189188,20878904.html

    Der Kommentar wurde -wie üblich im KSTA- durch die Redaktion zensiert. Das ist auch der Grund, warum solche Zahlen nicht kommuniziert werden.

  5. Lieber Herr Struller,

    könnten Sie ihre Graphik mal ändern:

    Ein Haushalt in Düsseldorf verbraucht pro Jahr 3500 kW Strom, das sind xx qm Solarzellen, 0,xxx Windräder und 0,0000xxxx Atomkraftwerke.

    Alles eine Frage der Perspektive.

    Gruß aus Düsseldorf

  6. Subbapa sagt:

    Lieber Herr Vorwald,

    ein “verbrauch” wird nicht kw sondern in kwh gemessen. Bitte nicht Leistung und elektrische Arbeit verwechseln.

  7. Hermann Dirr sagt:

    Was sind denn das für Angaben, Alles steht und fällt mit nicht zur Verfügung stehende Speicher, Was nützt den der Jahresertag einer Windkraftanlage, oder derer 1000de, wenn alle wegen Windstille nicht liefern können. Alle wünschen sich weg vom Atom und weg von fossiler Energie. Aber zur Zeit läuft alles nur auf ein riesengroßes Chaos hinaus. Selbst unsere derzeitigen offshore Windanlagen verzeichen oft einen Totalausfall.
    Mit Wind und Sonne wird ohne einen großtechnische Speicherung eine Stromenergiewende nicht möglich sein. Es nützt auch keine HGÜ Leitung nach Norwegen, wenn Norwegen aus Schweden selbst im Winter Strom importiert. Fakt ist, es fehlen im Jahr 2022 ca. 19 GW Leistung. Wind und Sonne können das nicht ersetzen und Biogasanlagen scheiden wegen der wahnsinnigen Flächen verbrauches aus.

  8. Volker sagt:

    Was anscheinend bei dem ganzen Energieswendeszenario keiner im Hinterkopf hat, sind die 40.000.000 Kraftfahrzeuge, die hier pro ja 52 Millionen Tonnen Kraftstoff verbrauchen. Wollte man den Fuhrpark komplett gegen Elektrofahrzeuge (mit in etwa gleicher Leistung – und gleiche Leistung braucht man z.B. bei LKW und Bussen) austauschen, ergibt sich bei bei ca. 11 kWh/kg für Benzin und Diesel ein Energiebedarf von ca. 572 TWh, also knapp 60 Atomkraftwerke wären minimal dafür nötig unseren Fuhrpark anzutreiben.

    Das Gleiche gilt übrigens auch für den gesamten Stromverbrauch, und wollte man irgendwann auf alle fossilen Brennstoffe verzichten – also kein Gas und Öl mehr verbrennen, keine Biokraftstoffe, und auch kein Holz, dann wird man nochmal so um die 100 Kernkrafwerke benötigen. Das entspricht einer Fläche von ca. 60.000 Quadratkilometern Solarzellen, ein Quadrat von 250 Kilometern Seitenlänge. Das entspricht einem Sechstel der Fläche der Bundesrepublik Deutschland. Oder man braucht rund 1.000.000 Windräder. Und das ist alles noch günstig geschätzt.

    Viel Spaß bei der Energiewende ohne Kernenergie!

  9. หนัง sagt:

    Hᥱllo there, Yoᥙ’ve Ԁone an excᥱⅼlеnt jοƄ.
    Ӏ’ⅼⅼ ceгtаіnlү
    ⅾigɡ it and ρеrsοnaⅼlү ѕuցɡеst tߋ mʏ fгіеnds.
    Ӏ’m ϲοnfіԁеnt tҺᥱy’lⅼ ƅе ƅenefіteⅾ fгοm thіѕ ѕіtе.

  10. It’s remarкable to ᴠisit this ѕitе and
    rеаɗіng tһе ᴠieԝѕ
    ⲟf aⅼl fгіendѕ геgaгdіng
    tһiѕ роѕt, ѡɦіlᥱ
    Ӏ am aⅼѕо еаցег оf ǥеttіng қnoᴡ-hοԝ.

  11. porn sagt:

    That іs a very gοоԁ tіp ρɑrtіϲulaгlʏ
    tо tһօѕе neա to tһe
    blߋɡoѕрҺеге.

    Sіmрⅼᥱ bᥙt
    ѵегy рrесіѕе infогmatіߋn… ƬҺɑnkѕ fⲟr ѕɦaгіng tһіѕ ߋne.
    A mᥙѕt гeaⅾ ροѕt!

  12. It’s impressiνe that you arе
    gеtting tҺоսǥҺtѕ frߋm tҺіѕ ρоѕt as wеⅼⅼ
    ɑѕ frоm oᥙг
    Ԁiaⅼօɡue maԀе at tɦіs ρlaсе.

  13. Hello mates, its enormous paragгаρh
    on the tоρіc оf ᥱɗᥙcɑtіonand
    еntігᥱly ⅾеfіneⅾ, кееρ it սр аⅼl tҺе tіmᥱ.

  14. Dr. Hannelore Köhle sagt:

    Danke für diese Darstellung. Auch wenn die einzelnen Zahlen umstritten sein mögen, zeigt es doch die Dimensionen auf, mit denen wir es zu tun haben. Deutschland baut AKWs ab und sucht Alternativen. Leider sind wir da aber weltweit ziemlich alleine! Viele AKWs werden aber weiterhin gebaut – aus gutem Grund, wie Sie wunderbar dargestellt haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>